Nachtrag:

Inzwischen kam es zu einem vierten Einbruch. Jetzt berichtet sogar der MDR (Video derzeit nicht verfügbar) über die Einbruchserie.

An den/die Täter: Wenn Ihr Langeweile habt, warum kommt Ihr dann nicht Fußball spielen und verhelft mit Eurem Tatendrang und Euerer Energie dem TuS zum Aufstieg bis in die Bundesliga? Dann würdet Ihr mit Heldentaten in Presse, Funk und Fernsehen kommen, nicht mit Vandalismus und Diebstahl. So bewundert Euch sicher niemand!

_________________________________________________________________________________

Insgesamt dreimal wurde in den vergangenen Wochen in den Außenanlagen des TuS Pegau an der Großen Reitbahn eingebrochen. Neben den entwendeten Gegenständen entstand vor allem bei der letzten Tat auch erheblicher Sachschaden.

Unser Vereinsvorsitzender Helfried Krause zeigt sich betroffen: „Das ist schlimm, da wurden Sachen gestohlen, die wir dringend benötigen, um den Spielbetrieb nach der Winterpause wieder aufnehmen zu können.“

Der erste Einbruch war bereits Anfang Dezember. Zwischen dem 01. Dezember 16 Uhr und dem 02. Dezember 12 Uhr wurden aus einer abgeschlossenen Garage ein Rasenmäher und die Motorsense des Vereins entwendet.

Anfang Januar dann der nächste Schreck: Aus drei abgeschlossenen Garagen wurden zwischen dem 05. und 06. Januar unter anderem 60 Liter Diesel für den Rasentraktor gestohlen, der nach dem ersten Einbruch sicherheitshalber woanders geparkt wurde.

Ob die Diebe aufgrund ihres Erfolges erneut zuschlugen oder es sich um unterschiedliche Täter handelt, ist noch unklar. Allerdings gab es zwischen dem 08. und 09. Januar bereits den nächsten Einbruchversuch, und zwar in das Vereinsgebäude selbst. Hierbei konnte zwar keine Beute gemacht werden, doch es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

„Jetzt müssen wir überlegen, ob wir nicht doch das gesamte Gelände einzäunen“, so Krause. „Dann müssen andere Investitionen eben warten.“

Sollten aufmerksame Bürger zu den fraglichen Zeitpunkten etwas beobachtet haben, können sie sich an das Polizeirevier in Borna wenden unter 03433-244-0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.